Legendy od Petera Faltuse Die Geschichte von Peter Faltus The legends from Peter Faltus  

Die Geschichte von Peter Faltus

Das Aufkommen des Faltus-Namens

Eines Tages fand mich Peter Faltus im Internet und fragte mich nach einer Übersetzung für seine Faltus-Forschung.

E-mail 1

Hallo, Petr,

vielen Dank für Deine E-Mail und für die angebotene Hilfe.

Den Brief für die READ.ME-File muß ich noch erstellen. Ich werde diesen Brief dann an Dich schicken.Das wird noch etwas dauern.

Nun zu Deinen Fragen: Sprachwissenschaftler sagen, der Name Faltus kommt vom lateinischen Namen Valentinus, weiter Valtinus, Valtus, Faltus, Foltus, Faltys oder Foltys.

Märchen sagen, daß mehrere Valentinus als Soldaten mit Kaiser Hadrian nach Norden (Rumänien) zogen und in Rumänien als Schafshirten siedelten. Sie sollen vor den Türken geflohen sein. In das Adlergebirge.

Tatsache ist, daß sehr viele Faltus um den Faltus-Berg herum leben. In Sobkovice, Nekor, Letohrad usw.

Ein andere Geschichte sagt, der Name Faltusberg stammt von Napoleon. Ein hoher Soldat wurde bei diesem Berg verwundet. Zu Ehren dieses Soldaten, sein Name war Faltus, erhielt dieser Berg eben diesen Namen.

Noch etwas um die Neugierde anzuregen: Es gibt eine deutschsprachige Dissertation über den Namen Faltus.Wo diese aufgehoben wird ist mir und anderen Faltus-sen nicht bekannt.

Deine E-Mail-Adresse hat eine Suchmaschine gefunden und da war auch ein Schreiben von Dir, wo Du sagst:I can better German as English (Ich kann besser Deutsch als Englisch). Deshalb habe ich an Dich geschrieben.

Peter

Peter Faltus
Peter Faltus, Laatzen (Hannover-Region, Niedersachsen, Deutschland)

E-mail 2

Ahoi, milý Petr,

ich habe mir nochmals die E-Mail vom März 2000 durch-gelesen. Du schriebst, daß Du suchsts, woher das Wort Faltus stammt, wie alt es ist und was es bedeutet.

Ich habe mich auch schon damit beschäftigt und ein Buch von Heintze-Cascorbi gefunden. Er schreibt:

   Valentinus: lateinisch zu Valens, valere "gesund, stark sein".

   1. Märtyrer im Jahre 306.
   2. Bischiof von Passau im Jahrhundert.

   Valentin, |i, e(er);
   Val|-tin, -ten, -tl;
   Falt|-in(ger), -lhauser, -yn, -en, -(u)s, -a, usw.

In einem Buch von Max Gottschalk:

   Valentinus: siehe oben.

   1. Apostel Rhätiens 5.Jhrt;
   2. Märtyrer um 270, Bischof von Terni (Italien); Patron gegen Gicht und Fallsucht.

   Valentin - gekürzt: Valtin; Faltin, Faltyn; Felten ; Felte;
   Faltus (Schlesien), Falta (in Glatzer Mundart).

Es gibt Geschichten, die berichten, daß die jetzigen Faltus-se mit den Heeren eines römischen Kaisers bis nach Rumänien gekommen sind und dort Schafhirten und Bauern waren. Sie flüchteten vor den türkischen Soldaten nach Westen in das Gebiet Ostböhmen/Glatz/Westmähren, also die Gegend um das (Adlergebirge) Orlicé Hory.

Eine andere Geschichte sagt, daß die Faltus-se über die Lombardei (Nord-Italien) zum Inn (Engardin) weiter dem Inn entlang nach Passau zur Donau *) gewandert sind und irgendetwas mit Napoleon zu tun gehabt haben sollen. Ein tapferer Faltus-Soldat soll am jetzigen Faltus-Berg verwundet worden sein. Worauf Napoleon diesem Berg den Namen Faltus-Berg gab.
*) das ist meine Philosophie

Eine weitere erzählt, daß die Faltus-se von Italien als Baumeister und Stukkateure in das Gebiet Böhmen/Mähren kammen und da auch an Kirchenbauten tätig waren. Ich habe einige wenige Bücher über tschechische Kirchenbauten durchgesehen, aber den Namen Faltus leider nicht entdeckt. Auch muß ich Dir Recht geben: als ich das erste mal in der (damals noch) CSSR in der Nähe von Jablonné war, fand ich den Ort Sobkovice. Am Friedhof stand auf fast jedem zweiten Grabstein der Name Faltus.

Es hat in Wien einen Faltus gegeben haben, der an einer deutschsprachigen Universität (Wien?) seine Dissertation über den Namen Faltus schrieb. Leider habe ich ihn, beziehungsweise seine Arbeit in den Büchern über Dissertations-Arbeiten an Hochschulen nicht gefunden. Natürlich habe ich auch nicht alle durch-gesehen oder den Namen sogar übersehen.

Was auch zu klären bleibt, ist, warum einige Leute sagen, Faltus ist ein deutscher und andere sagen es ist ein tschechischer Name. Mir ist es noch nicht gelungen, den Namen in früheren Zeiten (1800 und früher) in Bayern ziehe oben Inn *) zu finden.

Soviel der Geschichten zu unserem Namen.

Peter

Peter Faltus
Peter Faltus, Laatzen (Hannover-Region, Niedersachsen, Deutschland)

GPS-Koordinaten zum Text

Faltus-Berg (Faltusův kopec): 50.0532403N, 16.5896297E
Sobkovice: 50.0484781N, 16.5949192E
Nekor (Nekoř): 50.0596264N, 16.5468967E
Letohrad: 50.0359611N, 16.4991964E
(alles Ostböhmen, die Tschechische Republik)

die Faltus-Ergebnisliste von Peter Faltus

die Faltus-Ergebnisliste von Peter Faltus - PDF-Datei (deutsch, etwas tschechisch)
die Bilder zu den Faltus-Ergebnisliste - ZIP-Datei von JPG-Dateien

zahradník = der Gärtner
učitel = der Lehrer
sedlák = der Bauer
kreslič = der Zeichner (der Planzeichner)
v domácnosti = im Haushalt
dráha = die Eisenbahn

domkař = der Häusler
chalupník = der Landhaus-Besitzer
láník = der Inhaber von großes Feld

Kyšperk = Geiersberg (heute Letohrad)
Podměstí = Vorstadt (heute Letohrad)
Vídeň = Wien

  
  


(c) Petr Faltus - 2016